Mehr Verkehrssicherheit im Stadtbezirk

Schild Zone 30

Es gibt im gesamten Stadtbezirk einige Stellen, an denen die Verkehrssicherheit verbessert werden kann. Die SPD-Fraktion im Bezirksrat Dudweiler hat sich in den letzten Monaten diesem Thema intensiver gewidmet. Deshalb hat sie für die nächste Bezirksratssitzung in einem ersten Schritt beantragt, die 30er-Zonen durch Fahrbahnmarkierungen zu verbessern.

»Wir beschäftigen uns intensiv mit dem Thema Verkehrssicherheit. Es reicht nicht, ein Zone-30-Schild aufzustellen und dann darauf zu hoffen, dass sich jeder an die Höchstgeschwindigkeit erinnert.«, sagt Jörg Sämann, Fraktionsvorsitzender im Bezirksrat.

In diesem Zusammenhang sind die Sozialdemokraten für Hinweise, wie den auf den fehlenden Zebrastreifen »Im Birkenfeld« dankbar. »Sichere Fußwege für Schülerinnen und Schüler müssen selbstverständlich sein. Wir werden prüfen, warum bestehende Zebrastreifen entfernt oder nicht in Stand gehalten werden.«, so Bezirksbürgermeister Reiner Schwarz. Sollte es am Geld liegen wäre das untragbar. Die Sicherheit der Fußgänger dürfe nicht gefährdet werden.

Darüber hinaus hoffen die Sozialdemokraten, durch die Einführung einer Einwohnerfragestunde direkt mir den Bürgern ins Gespräch zu kommen. Bettina Renz-Skohoutil meint: »Fehlende Verkehrssicherheit ist ein Dauerbrenner. Genau solche Fragen und Anregungen sind für eine Einwohnerfragestunde geeignet.«

Veröffentlicht von

Kassierer, Öffentlichkeitsarbeit