Plan zur Gemeinwesenarbeit freut Dudweiler Sozialdemokraten

»Gemeinwesenarbeit hat zum Ziel das Leben der Menschen konkret zu verbessern. Durch Förderung von Selbstbestimmung, Selbstwertgefühl und der Stärkung gesellschaftlicher Teilhabe bietet es Hilfe zu würdevollen Leben; selbst wenn man nicht mit reichen finanziellen Mitteln ausgestattet ist«,

sagt Jörg Sämann, der Fraktionsvorsitzende im Dudweiler Bezirksrat. Er ist erleichtert, dass auch in Dudweiler endlich die Errichtung einer dauerhaften und vollständigen Gemeinwesenarbeit bevorsteht:

»Schon vor vielen Jahren hat Marga Herzog für die SPD Dudweiler vehement Gemeinwesenarbeit in Dudweiler gefordert. Es ist ein sozialdemokratisches Projekt, das wir seit dem in Dudweiler immer wieder und mit Nachdruck verfolgen.«

Geht es nach den Plänen der Stadtverwaltung, könnte in den kommenden Jahren das Kinder-Eltern-Bildungszentrum (KIEZ) in Dudweiler zu einer echten Gemeinwesenarbeit ausgebaut werden. 

Gemeinwesenarbeit hat zum Ziel soziale Probleme vor Ort langfristig zu lösen, in dem die Menschen Wege finden selbständig ihre Lebenssituation zu verbessern. Die Methoden sind laut Rudolf Altmeyer, dem Vorsitzenden der Dudweiler Sozialdemokraten vielfältig:

»Neben einem breiten Ausbau des Angebots für Menschen aller Altersgruppen wird auch die Vernetzung der Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter deutlich gestärkt. Dudweiler wird davon immens profitieren.«

Wir begrüßen die Planung der neuen Kita in der Schlachthofstraße

Die Stadtverwaltung plant mittelfristig die Errichtung einer neuen Kindertagesstätte in der Dudweiler Schlachthofstraße. Damit wird dem steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen in Dudweiler Mitte Rechnung getragen, der nach dem Umzug des katholischen Kindergartens im Bereich der Ortsmitte entstanden ist. Die SPD Dudweiler freut sich über die Planung und hofft auf eine schnelle Umsetzung.

»Die Schlachthofstraße ist ein guter Ort, um eine neue Kita zu errichten. Sie liegt in unmittelbarer Nähe zur Ortsmitte sehr schön oberhalb der Sportanlage des TuS Herrensohr und ist gut zu erreichen«,

 

so Reiner Schwarz, der Dudweiler Bezirksbürgermeister.

»Die SPD arbeitet schon seit langem im Stadtrat dafür, dass in Dudweiler eine neue Kita entsteht. Es gibt hier einen steigenden Bedarf an Kita-Plätzen. Es sind auch die Früchte unserer Arbeit, dass der Kita-Neubau in der Schlachthofstraße jetzt in die Planung geht«,

sagt die Dudweiler Stadtverordnete Susanne Nickolai, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Stadtratsfraktion.

»Die SPD wird weiter am Ball bleiben, damit die Planung zügig voran geht und möglichst bald der Neubau beginnen kann«,

so Nickolai weiter.

Jetzt bleibt nur noch: Am Sonntag wählen gehen. Dein Kreuz bei der SPD!

Jetzt bleibt nur noch: Am Sonntag wählen gehen und die SPD ankreuzen damit Anke Rehlinger eine starke und gerechte neue Landesregierung anführen kann und unsere Kandidat_innen, Isolde Ries, Jürgen Renner und Ulrich Commerçon Teil einer klugen und durchsetzungsstarken Landtagsfraktion werden.

Einige Bilder aus dem Wahlkampf … Danke an alle!